bild

 

logo

bulletReisebericht Australien Ostküste - Tag 7 - Montag, 31. Oktober 2016


Palm Cove - Cairns - Palm Cove
gef. km: 67 km / gesamt: 265 km
Wetter: sonnig, max. 30°C

Seastar CruisesHeute schmeißt uns der Wecker bereits um 5:30 Uhr aus dem Bett. Wir haben eine Schnorcheltour ans Great Barrier Reef gebucht und müssen um 7:30 Uhr in Cairns am Hafen sein.

Wir schaffen es sogar 10 Minuten vor Beginn des Check Inns vor Ort zu sein. Gebucht haben wir die Tour mit Seastar Cruises, die ausgezeichnete Bewertungen auf Trip Advisor haben. Vorteil des Schiffes ist auch, dass es maximal für 35 Personen ausgelegt ist. Somit ist die Chance groß, größeren asiatischen Reisegruppen aus dem Wege zu gehen.

Die Crew ist jung, gut drauf und sehr professionell. Zur Begrüßung gibt es erst einmal Kaffee und Muffins. Dann geht es in flotter Fahrt in gut 75 Minuten zum Great Barrier Reef. Nichts für Leute, die Probleme mit Seekrankheit haben. Für 3$ kann man allerdings an Board Tabletten dagegen kaufen.
 
Unser erster Schnorchelstopp ist Michaelmas Cay. Alles, was man zum Schnorcheln braucht, wird selbstverständlich zur Verfügung gestellt. Wir landen an einer kleinen Insel, auf der unzählige Vögel beheimatet sind. Von dort aus geht es ins Wasser, auch für Ungeübte Schnorchler kein Problem. Eine Führerin begleitet uns und zeigt uns die schönsten Stellen des Riffs. Das ist zwar recht beeindruckend, aber der ganz große "Wow-Effekt" stellt sich noch nicht ein.

Great Barrier Reef - Bild 1

Great Barrier Reef - Bild 2 - Elke und Patrick

Great Barrier Reef - Bild  3Zurück an Board wird ein schmackhaftes Lunch-Buffet serviert. Nach dem Essen wird der Anker gelichtet, und es geht zum nächsten Snorkling Spot, dem Hastings Reef. Und hier ist es dann richtig toll! Wunderschöne Korallen und die buntesten Fische. Die hier gezeigten Bilder wurden von der Crew aufgenommen und uns nach dem Trip im Internet zur Verfügung gestellt.

Rund zwei Stunden dauert der Aufenthalt hier, die wir aber nicht komplett im Wasser verbringen. Irgendwann wird einem trotz 27 Grad Wassertemperatur etwas kalt. Da machen wir dann lieber noch eine kleine Tour mit dem Glasbodenboot.

Ein wirklich tolles Erlebnis so ein beeindruckendes Korallenriff mal aus nächster Nähe zu sehen. Allerdings ist die Vorstellung, dass diesem einzigartigen Ökosystem die Zerstörung droht, ziemlich niederschmetternd. Die Korallenbleiche, die auf überhöhte Temperatur des Ozeans zurückzuführen ist, hat leider einen Großteil des Riffs erfasst und 35% der Korallen sind bereits tot. 

Wieder an Board gibt es Kaffee und Kuchen und dann geht die Fahrt zurück nach Cairns. Während der Rückfahrt unterhalten wir uns angeregt mit einem deutschen Paar aus Kempen am Niederrhein, unweit unserer Heimat.

Great Barrier Reef - Bild  4Zurück im Hafen von Cairns gibt es noch eine Ansprache und wir werden von jedem Crew-Mitglied per Handschlag verabschiedet. Das Unternehmen Seastar Cruises können wir wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Gegen 16:30 Uhr machen wir uns auf den Weg zurück nach Palm Cove. Da ich auf dem Schiff Zug abbekommen habe, tränt und brennt mein rechtes Auge wie verrückt. Somit muss Elke ihre Premierenfahrt für diesen Urlaub absolvieren.

Kurz vor Palm Cove halten wir an dem tollen Coles Supermarkt an und kaufen fürs Abendessen ein. Die optimalen  Möglichkeiten in unserer Unterkunft möchten wir gerne noch einmal zur Selbstversorgung nutzen.

Es gibt raffinierte Tarts von der Frischtheke als Vorspeise und Risotto mit Garlic Shrimps als Hauptgericht. Letzteres bereiten wir draußen auf dem Grill zu, der auch über eine Kochstelle verfügt. Der Bottle Store liefert den passenden Weißwein dazu. Während des Grillens kommen wir mit einem kanadischen Paar aus Vancouver ins Gespräch, mit denen wir uns den Grill teilen.


 

Tag 6

Übersicht alle Seiten des Berichts

Tag 8

footer