Patrick und Elke

 

logo

bulletReisebericht Florida Jahreswechsel  2012/2013 - Tag 16, Sonntag, 30. Dezember 2012

Thomas Alva Edison und PatrickCape Coral - Ft. Myers - Cape Coral
Gefahren: 81 km / gesamt 2356 km
Wetter: 8 - 16°C, sonnig und windig

Wieder einmal ein abrupter Wetterwechsel. War es gestern noch warm und bewölkt, ist es heute kühl und sonnig. Dazu weht ein böiger Wind, der dafür sorgt, dass man die Temperatur noch kühler empfindet.

Was macht man an so einem Tag? Na klar, man geht ins Museum. Genauer gesagt ins „Edison & Ford Winter Estates“ in Ft. Myers. Da unser letzter Besuch dort ziemlich genau 24 Jahre zurückliegt, schauen wir uns das gerne noch einmal an.

Wir sind nicht die Einzigen, die heute auf diese Idee gekommen sind, wie uns eine lange Schlange am Ticket Counter zeigt.

Für 20$ pro Person buchen wir die „self guided audio tour“. Mit handlichen Ohrhörern können wir an den verschiedenen nummerierten  „points of interest“ die entsprechenden Erklärungen in deutscher Sprache hören. Die Tour führt durch die liebevoll restaurierten Anwesen des Erfinders Thomas Alva Edison und seines Freundes Henry Ford, dem Erfinder des Automobils.

Die am Caloosahatchee River gelegenen Anwesen sind traumhaft schön und erinnern an einen botanischen Garten. Die restaurierten Wohnhäuser sind der Jahreszeit etsprechend alle Liebevoll dekorierte Zimmer und immer wieder Weihnachtsbäumeweihnachtlich dekoriert. Die Dichte der künstlichen Weihnachtsbäume ist wahrhaft beeindruckend. Viele sind von Schulklassen dekoriert worden und konkurrieren nun um den Preis des schönsten Baumes.

Ein sehr informatives Museum widmet sich den vielen Erfindungen Edisons. Neben der Glühlampe hat er noch unzählige andere bedeutende Dinge erfunden, wie z.B. den Phonographen, das Kinetoskop (Filmbetrachter) oder die wiederaufladbare galvanische Zelle. Wenn man hier alle Schautafeln lesen möchte, muss man sicher mehr als einen Tag in diesem Museum zubringen. Das wäre uns allerdings zu anstrengend, denn so ein Museumsbesuch ist doch auch immer etwas ermüdend.

Besonders beeindruckend ist auch der riesige Banyon Tree, der sich am Eingang neben den Parkplätzen befindet. Die Ausmaße dieses Baumes sind wahrhaft gigantisch.

Banyon Tree

Anschließend fahren wir noch in die nahe gelegene „Historic Downtown“ von Ft. Myers. Ganz nett, aber nicht sehr aufregend, zumal heute am Sonntag die meisten Geschäfte geschlossen sind.
 

Tag 15

Übersicht alle Seiten des Berichts

Tag 17

footer