Patrick und Elke

 

logo

bulletReisebericht Florida Jahreswechsel  2012/2013 - Tag 17, Montag, 31. Dezember 2012

Cape Coral - Bonita Springs - Cape Coral
Barefoot BeachGefahren: 145 km / gesamt 2501 km
Wetter: 9 - 23°C, sonnig

Der letzte Tag des Jahres steht uns bevor. Da es heute wieder deutlich wärmer wird, und auch der Wind nachgelassen hat, spricht alles dafür, das alte Jahr am Strand ausklingen zu lassen.

Wir fahren auf der US41 Richtung Naples und folgen in Bonita Springs der Beach Road Richtung Golf von Mexiko. Durch eine sehr gepflegte und mondäne Wohngegend geht es zum Barefoot Beach State Park (8$ Eintritt). Hier verbringen wir einige relaxte Stunden mit Lesen, Schwimmen und Beachwalk.

Auf einem kleinen Spaziergang zwischen Parkplatz und Beach sehen wir einige Schildkröten, die hier wohl recht zahlreich vertreten sind. Auch ein Waschbär lässt sich blicken.


Schildkröte am Barefoot BeachWaschbär am Barefoot Beach
















Felix, Sabine und ThomasAbends holen wir unsere Freunde und Nachbarn Thomas, Sabine mit ihrem Sohn Felix ab und fahren zum mexikanischen Restaurant „Iguana Mia“. Eine telefonische Reservierung wollten die nicht annehmen, aber auch so bekommen wir nach kurzer Wartezeit einen Tisch.

Dieser reicht so gerade, um die vielen Teller und Schüsseln, auf denen unser Essen serviert wird, irgendwie zu verteilen. Uns schmeckt es allen sehr gut, und der Service ist aufmerksam und freundlich. Ein wirklich empfehlenswerter Mexikaner.

Anschließend trinken wir noch was bei unseren Freunden, und dann fahren wir in die Cape Harbour Marina. Da hier ohne Auto gar nichts geht, habe ich mich freiwillig bereit erklärt, zu fahren. Nüchtern ins Neue Jahr zu starten, das hat doch auch mal was.


Da wir uns unnötigerweise noch etwas verfahren, kommen wir Elke begrüßt das neue Jahrerst eine Viertelstunde vor Mitternacht in der Marina an. Just in time! Trotz des großen Andrangs finden wir recht problemlos einen Parkplatz.

Die Boote im Hafen sind teilweise bunt beleuchtet und tragen zu einem stimmungsvollen Bild bei. Der Höhepunkt ist natürlich das schöne Feuerwerk, mit dem das Neue Jahr begrüßt wird. Wir köpfen eine Flasche Sekt und stoßen auf 2013 an.

Nach dem Feuerwerk löst sich die Menge recht schnell auf. Auch wir bleiben nicht mehr lang, sondern sehen zu, dass wir nach Hause kommen. So lange wie heute waren wir den ganzen Urlaub noch nicht auf. Abends sind wir hier alle immer recht früh müde. Die sonnigen Tage fordern halt ihren Tribut, und das ist Sylvester nicht anders. So sind wir dann gegen 1:00 Uhr zurück in unserer Villa und fallen müde in die Betten.

Tag 16

Übersicht alle Seiten des Berichts

Tag 18

footer