bild

 

logo

bulletReisebericht Hawaii 2014/15 - Tag 12, Mittwoch, 24. Dezember 2014

West-Maui, Hawaii
Wetter: überwiegend sonnig, 27°C

Frühstücken und skypen am Heiligabend
Der Blick auf die Seiten des Weather Channels verspricht Besserung. Besonders in der Gegend um Lahaina soll es heute sonnig sein, aber auch bei uns hier in Kihei sind schon erste Sonnenstrahlen zu sehen.

Wir frühstücken in Ruhe, und dann wird erst einmal ausführlich mit zuhause per Skype kommuniziert. Denn heute ist Heiligabend, und in Deutschland ist die Bescherung schon gelaufen.

Da die Wetteraussichten für West-Maui so gut sind, beschließen wir, heute diesen Teil der Insel zu umrunden. Kurz nach 10:00 Uhr parken wir an den Factory Outlets in Lahaina für eine kurze Shopping-Runde. Die ersten zwei Stunden Parken hier sind kostenlos, wenn man etwas einkauft und sein Parkticket in einem der Shops entwerten lässt.

Unser nächstes Ziel ist der Kahekili Beach Park. Was für eine Überraschung! ein großer Parkplatz, kaum was los, Toiletten, Duschen, alles sehr gepflegt. Hier lassen wir uns gerne nieder und von der Sonne bescheinen.

Heiligabend am StrandWir kommen mit einer netten Kanadierin ins Gespräch, die gerne ein Bild von uns beiden macht. Nur ins Wasser trauen wir uns nicht, da es nach dem gestrigen stürmischen Wetter noch sehr aufgewühlt ist. Und an schnorcheln ist überhaupt nicht zu denken.

Nach 1 1/2 Stunden Müßiggang setzen wir unsere Rundtour fort. Den nächsten geplanten Stopp - Dragon’s Teeth in Kapalua - streichen wir, da wir keinen Parkplatz finden. Hinter Kapalua wird es landschaftlich immer schöner. Rechts sattes Grün, links das tiefblaue Meer.

Weiter geht es, bis wir zum Nakalele Blowhole kommen. Was für eine grandiose Küstenlandschaft hier! Der Höhepunkt ist natürlich das Blowhole, durch das das Meerwasser in Fontänen nach oben gepresst wird. Dabei entsteht sogar manchmal ein kleiner Regenbogen. Wirklich schön hier.

Weiter geht es in kurvenreicher Fahrt entlang des Kahekili Hwy. Eine landschaftlich sehr schöne Strecke. Dann aber kommt die Enttäuschung. Ein Schild am Straßenrand verkündet uns, dass
der einspurige Teil des Highways, der nun vor uns liegt, werktags zwischen 8:00 und 17:00 gesperrt ist. Offensichtlich wegen Nakalele Blowhole Bauarbeiten. Und leider ist der 24. Dezember hier in den USA ein ganz normaler Arbeitstag. Feiertag ist hier nur der 25. Dezember (Christmas Day).

Also bleibt uns nichts anderes übrig, als zu drehen und die Strecke, die wir hin gefahren sind, auch wieder zurück zu fahren. Blöd, aber nicht zu ändern. Kurz nach 16:00 Uhr sind wir wieder
 in Kihei, verbringen eine Stunde am Pool und lassen die hellen Tagesstunden mit einem Cocktail beim Sunset am Beach ausklingen. Merry Christmas oder Mehle Kalikima - wie es auf Hawaii heißt.

Abends fahren wir ins 808 Bistro, etwa 5 km von unserer Unterkunft entfernt an der South Kihei Road gelegen. Gut, dass wir eine Reservierung haben. Der Laden ist gut besucht. Die Preise sind hier einigermaßen erträglich, und die Qualität des Essens ist sehr gut. Wir lassen uns beide den Mahi Mahi (Dorade) schmecken, der in einer würzigen Cocos-Sauce serviert wird. Unseren Wen dazu haben wir selber mitgebracht, da es sich um ein BYOB Restaurant handelt (Bring your own bottle). Wir müssen lediglich eine Corcage Fee in Höhe von 5$ zahlen. Dafür wird uns die Flasche geöffnet, und wir bekommen Gläser und einen Weinkühler. 

Zurück

Übersicht alle Seiten des Berichts

Tag 13