bild

 

logo

bulletReisebericht Hawaii 2014/15 - Tag 21, Freitag, 02. Januar 2015

Poipu, Kauai
Wetter: regnerisch und zeitweise stürmisch


Sprouting HornDie Wetteraussichten für diesen Tag sind alles andere als gut, aber heute morgen sieht es noch nicht ganz so schlecht aus. Daher fahren wir nach dem Frühstück zum Sprouting Horn, das quasi um die Ecke liegt.

Sprouting Horn ist ein Blowhole, ähnlich wie das, was wir bereits auf Maui gesehen haben. Dieses hier aber macht auch noch Geräusche, die entfernt an eine Schiffssirene erinnern. Sehr beeindruckend sind die Fontänen heute morgen jedoch nicht. Das Meer ist (noch) zu ruhig. Wesentlich interessanter sind da schon die Wale, die wir in einiger Entfernung beobachten können. Leider zu weit weg für vernünftige Fotos, und außerdem habe ich eh das falsche Objektiv drauf.

Als wir zurück zum Auto gehen wollen, fängt es heftig an zu regnen. Wir finden bei den Verkaufsständen Unterschlupf und warten den Schauer ab. Elke nutzt die Gelegenheit, um die Händler ein wenig zu unterstützen. Denen kommt der Regen gerade recht, denn Elke ist nicht die einzige, die durch den Regenschauer für Umsatz sorgt.

Heute kochen wir selberWir fahren zurück zu unserem Condo, und überraschend lässt sich sogar die Sonne blicken. Kurz entschlossen lassen wir uns am Pool zu einem kurzen Sonnenbad nieder. Als es wieder zu regnen beginnt, schwimmen wir eine Runde. Nachdem wir geduscht haben, fahren wir nach Koloa und versuchen erneut beim „Pizetta“ unser Glück. Diesmal bekommen wir sogar einen Tisch, obwohl der Laden wieder rappelvoll ist. Daher dauert es auch eine gute halbe Stunde, bis wir unsere Pizza-Slices bekommen.

Anschließend bummeln wir ein wenig durch „Historic Koloa“ und fahren dann nach Lihue zum Einkaufen. Es regnet nun mehr oder weniger ununterbrochen. Wir suchen uns einen Supermarkt, und machen mal wieder einen Großeinkauf. Diesmal ist die Rechnung dreistellig. Langsam gewöhnt man sich an die astronomischen Preise hier.

Den restlichen Nachmittag und den Abend verbringen wir bei Regen und Sturm in unserem gemütlichen Condo. Was sind wir froh, dass wir selber kochen und nicht mehr raus müssen. Denn viele Restaurants sind relativ offen oder höchstens durch eine Plane gegen solche Unwetter geschützt. Da ist es dann schnell
vorbei mit der Gemütlichkeit. Uns schmecken heute die Spaghetti Bolognese mit frischem Parmesan besonders gut.

Zurück

Übersicht alle Seiten des Berichts

Tag 22