bild

 

logo

bulletReisebericht Hawaii 2014/15 - Tag 23, Sonntag, 04. Januar 2015

Wailua / Kapa’a, Kauai
Wetter: sonnig

Opaeka'a FallsDie „Kältewelle“ auf Hawaii hält an. Nachts wird es jetzt mit 15°C empfindlich kühl. Sobald die Sonne aufgeht, wärmt es aber schnell auf, und die Tagestemperaturen erreichen angenehme 23°C. In den lokalen Nachrichten sind diese Temperaturen aber immer wieder ein Thema. Selbst für den hawaiianischen Winter scheint dies ungewöhnlich „kalt“ zu sein. Nachdem wir die ersten drei Wochen hier meist Höchsttemperaturen von knapp unter 30°C hatten, empfinden wir das jetzige Wetter auch nicht gerade als ideal. Zumindest dann nicht, wenn noch ein scharfer Wind dazu bläst. Während wir auf Big Island und Maui noch jeden Morgen draußen gefrühstückt haben, ist hier im Moment nicht daran zu denken, obwohl wir einen so schönen Balkon haben.

Für heute haben wir uns die Gegend um Wailua und Kapa’a vorgenommen. Bei Wailua verlassen wir den Hwy 50 und biegen auf den Hwy 580 zu den Opaeka’a Falls ab. Die Fälle kann man von einem Aussichtspunkt an der Straße besichtigen. Sehr beeindruckend finden wir sie aber nicht.

Wir folgen dem Hwy 580 weiter, bis wir an dessen Ende gelangen. Hier parken wir unser Auto und begeben uns auf den Kuilau Ridge Landschaftseindrücke auf dem Kuilau Ridge TrailTrail. Was für eine tolle Wanderung. Immer wieder grandiose Ausblicke auf eine unglaublich grüne Landschaft. Nach etwa einer Stunde endet der Trail an einer Brücke, wo es dann weiter geht auf den Moalepe Trail. Wir gehen aber den gleichen Weg zurück, den wir gekommen sind und genießen die spektakulären Ausblicke nun aus einer anderen Perspektive.

Unterwegs machen wir Rast an einem Picknickplatz. Die Pause fällt etwas länger aus als geplant, weil wir mit einem deutschen Paar ins Gespräch kommen. Die beiden haben in etwa die gleiche Reise hinter sich wie wir, und es gibt natürlich so einiges an Erfahrungen auszutauschen.

Über den Hwy 581 fahren wir nach Kapa’a. Die Sandwiches zum Picknick haben nicht gereicht, wir müssen noch etwas hinterher schieben. Uns fällt ein kleiner Laden ins Auge mit Namen Tiki Taco. Eher so eine Art Take-Away mit ein paar Tischen drinnen und draußen für diejenigen, die gleich hier essen möchten. Zwei Fisch-Tacos sind schnell bestellt, doch uns wird eine Wartezeit von 20 Minuten prophezeit. Tatsächlich sind es dann sogar 30. Ist ein beliebter Laden und die Tacos sind auch richtig lecker.

Wailua FallsSüdlich von Wailua steuern wir den Lydgate Beach Park an, holen unsere Strandstühle aus dem Auto und genießen ein wenig das Strandleben.

Kurz vor Lihue biegen wir auf den Highway 583 ab und folgen der Ausschildergung zu den Wailua Falls. Ein Wasserfall, der bequem zu erreichen ist, und den man quasi im Vorbeifahren mitnehmen kann.

In Lihue halten wir dann noch bei Hilo Hattie, und ich kaufe mir endlich ein schönes buntes Hawaii-Hemd. Schließlich steht der Karneval vor der Tür. Drei Tage nach unserer Heimkehr werden wir auf die erste Sitzung dieser Session gehen und dafür müssen wir natürlich gerüstet sein.

In Kaloa kaufen wir im Big Safe etwas fürs Abendessen ein. Wir müssen leider  improvisieren da wir nicht alle gewünschten Zutaten bekommen. Entsprechend bescheiden ist das Resultat unserer heutigen Kochversuche. Die nächsten Tage gehen wir dann doch lieber wieder auswärts essen.

Zurück

Übersicht alle Seiten des Berichts

Tag 24