Unterkunft in den USA

Motel in Sedona, ArizonaIn den USA gibt es unzählige Hotels und Motels, die zumeist verkehrsgünstig an den Ein- und Ausfallstraßen der Ortschaften liegen. Das Problem liegt selten darin, daß man keine freie Unterkunft mehr findet, sondern meistens ist es so, dass einem die Fülle des Angebotes die Entscheidung schwer macht.

Reservierungen von Deutschland aus sind im allgemeinen nicht erforderlich, es sei denn, man reist zur Hauptreisezeit in besonders stark frequentierte Gegenden (z.B. Nationalparks). Grundsätzlich unterscheidet man zwei Unterkunftstypen - Motels und Hotels. Die Motels sind für den Autoreisenden in der Regel die bequemere Alternative, da man mit dem Wagen praktisch direkt vor das Zimmer fahren kann, was für die Handhabung des Gepäcks sehr praktisch ist. Tip: Viele Motels sind zwei- oder dreigeschossig. Möglichst versuchen, ein Zimmer unten (ground floor) zu bekommen. Die meisten Motels bieten Nichtraucherzimmer (non smoking rooms) an. Beim Check-in danach fragen! Mittlerweile sind viele Häuser sogar komplett rauchfrei.

Motel-Schild in Sedona, ArizonaDie Übernachtungspreise sind häufig auf Werbetafeln direkt am Motel angeschlagen (z.B. Single $ 49,90 - addtl. person + 6,00 $"). Im Klartext: das Zimmer kostet für zwei Personen US-$ 55,90 pro Nacht plus der obligatorischen Sales Tax. Beim Einchecken wird man meistens gefragt, ob man ein oder zwei Betten möchte (one king bed or two queen beds?) . Man sollte das mit der Gegenfrage beantworten, ob das einen Unterschied im Preis macht. Für zwei Personen reicht ein Bett nämlich völlig aus, da es sich immer um Doppelbetten handelt. 2 Betten bedeutet übrigens nicht zwei Einzelbetten (die gibt es in USA nicht), sondern zwei kleiner Doppelbetten (Queen Size Beds). Da können dann bis zu 4 Personen in einem Motelzimmer schlafen.

Will man auf Nummer Sicher gehen, entscheide man sich für ein Ketten-Motel. Die Zimmer sind in der Regel sauber und ordentlich und meist auch recht geräumig. Bei Motels, die keiner Kette angehören, tut man gut daran, sich vorher das Zimmer anzuschauen. Es kann einem sonst schon mal passieren, daß man in einer "Bruchbude" landet.

Die günstigste Motelkette ist Motel 6. Deren Preise liegen je nach Lokalität meistens so um die 50 US$ für ein Doppelzimmer. Die Zimmer sind zweckmäßig (etwas spartanisch) eingerichtet und erste Wahl, wenn man bei der Unterkunft sparen möchte.

Grösseren Komfort bieten Ketten wie Best Western, Quality Inn, Hampton Inn und andere. Hier liegen die Preise meist ab 80 US$ aufwärts, abhängig von Ort und Reisezeit.

Für jede Kette gibt es einen gedruckten Hotelführer (Directory), in dem, geordnet nach Bundesstaaten, alle Häuser der Kette beschrieben sind. So kann man sich vorab über die gebotenen Annehmlichkeiten, Preise und Anfahrbeschreibungen informieren. Tip: Die Führer mitnehemen (liegen meist im Zimmer aus, gibt es aber auch an der Rezeption), damit man sich unterwegs schon vorab über die Übernachtungsmöglichkeiten am Zielort informieren kann.

Alle Ketten bieten natürlich auf ihrer Homepage die Möglichkeit Reservierungen online vorzunehmen. Auch Stornierungen können dort bequem vorgenommen werden. Meist sind diese kostenfrei, wenn sie vor 18:00 Uhr am Anreisetag erfolgen. Bei Buchung wird einem immer die Annullierungsfrist mitgeteilt. Also unbedingt darauf achten, damit man nicht versehentlich zu spät annulliert.

Einige typische Formulierungen aus den Motelführern und ihre Bedeutung:

"Free HBO" = Der Pay TV-Kanal "HBO" kann umsonst im Zimmer geguckt werden.

"SPA" oder "Yacuzzi" = Whirlpool

"In-room-coffee" = im Zimmer gibt es eine Kaffeemaschine

"Free continental breakfast" = kleines Frühstück im Übernachtungspreis enthalten

"Free full breakfast" = grösseres Frühstück (mit Eiern) im Übernachtungspreis enthalten

Fast alle Motels / Hotels bieten mittlerweile für ihre Gäste einen kostenlosen W-LAN-Zugang (“Free WiFi”). Es lohnt sich also, das eigene Notebook mitzunehmen.

Aus eigener Erfahrung empfehle ich die folgenden Motelketten:

Einfach und billig:

Motel 6
Super 8 Motel

Etwas komfortabler, zweckmäßig, oft neue Häuser, continental breakfast:

Holiday Inn Express

Noch etwas komfortabler, ebenfalls überwiegend neue Häuser, continental breakfast:

Hampton Inn
La Quinta Inn

Sehr gute Erfahrungen haben wir fast immer mit
Best Western gemacht. Diese Kette läßt sich nicht so leicht in eine Kategorie einordnen, da es Häuser in allen Preiskategorien mit den unterschiedlichsten Ausstattungen gibt. Die Mehrzahl der Best Western Motels wird jedoch etwas gehobeneren Ansprüchen gerecht.

Bei allen genannten Ketten kann man - wie schon oben erwähnt - online reservieren. Für alle Reservierungen, egal ob online oder telefonisch, gilt: Um die Reservierung zu garantieren, ist die Angabe einer gültigen Kreditkarten-Nummer erforderlich.

Abschliessend noch ein Tip zum Sparen bei den Übernachtungskosten. In vielen Bundesstaaten, insbesondere den touristisch stark frequentierten, werden Gutscheinhefte für Motels verteilt. Die Dinger liegen überall kostenlos aus (Restaurants, Tankstellen, Tourist Welcome Centers) und bieten unzählige Coupons für verbilligte Übernachtungspreise. Man sollte also beim Einchecken auf jeden Fall den Gutschein vorlegen und fragen, ob man ein Zimmer zum "coupon-price" bekommen kann. Ist die Antwort negativ, kann man ja wieder gehen. Bei früheren Reisen wurden unsere Gutscheine immer akzeptiert. Im April 2008 haben wir es zweimal versucht, und beide Male war kein Zimmer zum Discount-Price verfügbar.