bild

 

logo

bulletReisebericht Südfrankreich mit dem Wohnmobil

Die Pont du GardIn der zweiten Oktober-Hälfte 2004 waren wir mit unserem Wohnmobil in Südfrankreich - genauer gesagt in der Provence und im Languedoc-Roussillon - unterwegs.

Die Höhepunkte dieser Tour lagen eindeutig nicht an der Küste, sondern vielmehr im Landesinneren, wie beispielsweise der spektakuläre Grand Canyon du Verdon oder die im Bild rechts abgebildete Pont du Gard.

Zur Vorbereitung dieser Tour hatte ich einige Reiseführer gelesen, von denen ich aber keinen empfehlen möchte. Mitgenommen haben wir dann die beiden Bücher von Ralf Gréus aus der Womo-Reihe, die sich speziell an den Bedürfnissen der Wohnmobilisten orientieren und auch ganz unterhaltsam geschrieben sind. Ein “Muss” ist auf jeden Fall der Michelin Strassenatlas im Format 1:200.000.

Das Internet war mir bei dieser Reise ausnahmsweise mal keine besonders große Hilfe. Natürlich gibt es jede Menge Informationen über die Provence und das Languedoc-Roussillon im WWW. Wenn man aber - so wie ich - mit der französischen Sprache seit der Schulzeit auf Kriegsfuss steht, ist der praktische Nutzen oft begrenzt. Ihr werdet daher in diesem Bericht - anders als bei meinen sonstigen Reiseberichten - wenige Links finden.

Wegen diverser Gründe konnten wir die Reise erst in der 2. Oktoberhälfte durchführen. Vier Wochen eher wären vom Wetter her sicherlich besser gewesen. Außerdem wäre es an manchen Orten wohl auch noch nicht so “tot” gewesen. Wir hatten zwar einige warme Tage und konnten auch im Mittelmeer schwimmen. Unter dem Strich hat es aber eindeutig an Sonnenstunden gemangelt.

Stationen unserer Reise waren:

Albertville - Route Napoleon - Grand Canyon du Verdon - Moutiers Ste Marie - La Tour Fondue - Cassis - Pont du Gard - Leuctae Plage - Collioure - Carcassonne - Vias Plage

Am Ende dieser Tour hatten wir 3644 km mehr auf dem Tacho. Alles weitere erfahrt Ihr in dem folgenden Reisebericht Südfrankreich.

 

Zum Reisebericht Südfrankreich

footer