bild

 

logo

bulletReisebericht Australien Ostküste - Tag 25/26 - Freitag/Samstag, 18./19. November 2016

 

Terrigal - Sydney - Doha - Frankfurt
gef. km: 117 km / gesamt: 3824 km
Wetter: überwiegend sonnig max. 33°C

Unser letztes Frühstück in AustralienUnser letzter Tag in Australien ist angebrochen. Wir drehen eine Runde durch den Pool und fahren dann in den Ort zum Frühstücken. Sehr lecker und außergewöhnlich und mit über 50 $ das teuerste Frühstück unseres Urlaubs. Aber durchaus angemessen für unser letztes Urlaubsfrühstück, zumal wir uns morgens ja meistens selber versorgt haben.

Damit wir uns heute Morgen nicht so stressen müssen, haben wir uns für 20 $ extra einen Late Check out gegönnt und können bis 12:00 Uhr im Zimmer bleiben. Das große Packen ist angesagt.

Nachdem wir ausgecheckt haben, fahren wir noch einmal an den Strand für einen kleinen Beach Walk. Dann geht es auf die letzten rund 100 km bis Sydney. Schon nachmittags um 14:00 Uhr geht es in der großen Stadt teilweise nur noch im Stop and Go vorwärts. Das ist echt nervend. Sehnsüchtig denken wir an den einsamen Norden zurück.

Wir fahren zum Coogee Beach, der etwa 8 km vom Flughafen entfernt ist. Mit etwas Glück ergattern wir einen Parkplatz (3,50 $/Std.), was hier gar nicht so einfach ist. Die Menschenmassen am Strand sind ein richtiger Kulturschock für uns. So etwas haben wir die letzten drei Wochen nicht gesehen. Aber in einer Coogee Beach in SydneyMillionenstadt (4,6) muss man sich ja auch nicht wundern, wenn bei ca. 34 Grad vor allem junge Leute an einem Freitag Nachmittag ans Meer wollen. Und es ist  heute vermutlich noch relativ leer, denn wir finden problemlos einen freien Platz im Sand.

Das Wasser aber es ist herrlich, und wir nutzen die Gelegenheit für ein letztes Bad im Meer. Anschließend gehen wir eine Kleinigkeit essen und machen uns gegen 16:15 Uhr auf in Richtung Flughafen.

Unser Navi veranschlagt für die Fahrt optimistisch 10 Minuten. Tatsächlich brauchen wir rund 1 1/2 Stunden. Was für ein Verkehr! Gut, dass wir so zeitig dran sind.

Rund vier Stunden vor Abflug sind wir dann doch bereits am Flughafen und mit die Ersten, die einchecken.

So bleibt uns noch ein bisschen mehr Zeit in der gemütlichen Business Lounge der Quantas, die von Qatar Airways mit benutzt wird. Elke nutzt die Gelegenheit, hier noch einmal zu duschen. Ich hatte das vorher schon im Waschhaus am Beach erledigen können. Bei Temperaturen um die 33°C haben wir heute ordentlich geschwitzt. Da möchte man nicht ungeduscht ins Flugzeug Blick auf die Skyline von Dohaeinsteigen.

Der Rückflug verläuft sehr angenehm und wir nutzen auch wieder die Bar für einen netten Talk mit dem Barkeeper und einem anderen Gast, bevor wir ins Bett gehen. Angenehm ist auch die Temperatur an Bord,  eher manchmal zu warm als zu kalt. Wenn wir da an manchen Flug in die USA denken...

Um 5 Uhr Ortszeit landen wir in Doha und wundern uns, wieviel hier um diese frühe Zeit  – auch in der Lounge – schon los ist. Es ist schon sehr interessant, dieses sehr gemischte Publikum zu beobachten.
 
Kurz nach dem Start in Richtung Frankfurt bietet sich uns ein schöner Blick auf die Skyline von Doha. Erschreckend aber ist, wie öde die Gegend hier ist. Wehmütig denken wir an das tropische Queensland zurück.

In Frankfurt angekommen sitzen wir recht schnell in unserem Shuttle zum Hotel. Unser Auto erwartet uns bereits und bringt uns in zwei Stunden heim nach Hilden. Insgesamt eine sehr stressfreie und komfortable Rückreise,

Tag 24

Übersicht alle Seiten des Berichts

Home

footer