Patrick und Elke

 

logo

bulletReisebericht USA 2013 - Tag 10, Montag, 16. September 2013

West Yellowstone - Jackson
Gefahren: 224 km / gesamt 2686 km
Wetter: sonnig, bis 24°C

 


Größere Kartenansicht

 

Old Faithful kurz vor der EruptionEs ist recht kalt, als wir frühmorgens in West Yellowstone aufbrechen. Dafür ist es aber sehr klar, so dass dies ein schöner Tag zu werden verspricht. Vielleicht haben wir ja heute doch noch die Chance den Old Faithful bei Sonnenschein und blauem Himmel zu erleben.

Um 8:00 Uhr sind wir bereits im Old Faithful Inn, wo wir im Restaurant frühstücken gehen. Dort hat man die Wahl zwischen einem Gericht aus der Karte oder einem Frühstücksbuffet. Wir entscheiden uns für das recht überschaubare, aber ordentliche Buffet.

Mit unserem Frühstück sind wir gerade rechtzeitig fertig, um zum dritten Mal einer Eruption des Old Faithful beiwohnen zu können (die Uhrzeiten werden an der Rezeption mittels einer Holzuhr angezeigt). Und diesmal ist endlich alles perfekt. Die Sonne lacht und ein tiefblauer Himmel bietet den für die Fotos so wichtigen Kontrast. Na bitte, geht doch!




Old Faithful Eruption - Bild 1Old Faithful Eruption - Bild 2Old Faithful Eruption - Bild 3





























Allerletzter Programmpunkt im Yellowstone ist das Thermalgebiet West Thumb Geyser am Yellowstone Lake. Nichts wirklich neues mehr, aber auch sehr schön anzuschauen, besonders wegen des klaren Sees im Hintergrund.

West Thumb Geyser - Bid 1


West Thumb Geyser - Bid 2



West Thumb Geyser - Bid 3

Grand Teton NationalparkBald darauf verlassen wir den Yellowstone, und nahtlos geht es in den Grand Teton Nationalpark über. Die Fahrt durch diesen Park ist landschaftlich sehr reizvoll, bietet aber keine wirklich neuen Eindrücke. Hochgebirgslandschaft, wie man sie ähnlich in Europa auch vorfindet. Gefällt uns aber trotzdem sehr gut.

Am String Lake unternehmen wir eine schöne zweistündige Wanderung. Durch Wald geht es teilweise oberhalb des Sees einmal um diesen herum.

Gegen 17:00 Uhr erreichen wir Jackson in Wyoming. Nach vielen Jahren übernachten wir mal wieder in einem Motel 6, weil die Übernachtungspreise in Jackson unverhältnismäßig hoch sind. Selbst für ein Zimmer in dieser Billigkette zahlen wir knapp 130$ inklusive Tax.. Dafür ist das Zimmer aber in Ordnung. Zwar recht klein und spartanisch eingerichtet, aber sehr modern.

Nach einer Runde am Pool bei mittlerweile angenehmen 24°C fahren wir zum Abendessen nach Downtown Jackson. Wir bummeln durch den schönen Ort und landen schließlich im Merry Pigless, einem mexikanischen Restaurant. Die Bedienung empfiehlt uns statt zweier Fajitas doch nur eine zu bestellen. Die Portionen seien nämlich recht groß. Guter Tipp, 16$ gespart.

Bevor wir ins Motel zurückkehren tanken wir noch den Wagen voll und frischen im Supermarkt unsere Vorräte auf. So sind wir gut gerüstet, um morgen zeitig aufzubrechen für die lange Fahrt nach Salt Lake City.

Tag 9

Übersicht alle Seiten des Berichts

Tag 11

footer